Pfeilreiniger oder Pfeilputzer



Der Pfeilreiniger dient dazu deine Pfeile zu reinigen nachdem sie im Dreck (Wiese oder Waldboden) gelandet sind.


Pfeilreiniger bestehen aus Leder oder Wolle.
Wenn der Pfeil mal im Dreck gelandet ist, dann muss man ihn nicht an der Hose abwischen und riskieren, dass daheim der Haussegen schief hängt, weil man mal wieder unachtsam mit seinen Klamotten umgegangen ist. ;)


Darum ist es sinnvoll, seine Pfeile zu putzen

 

Wenn du schmutzige Pfeile zurück in den Köcher packst, verlottert mit der Zeit dein Köcher, das muss nicht sein.
Aber vielmehr ist es so, dass der Schmutz am Pfeil die Flugeigenschaften verschlechtert. Wenn man sich vor Augen führt, dass es Pfeilspitzen in Gewichtsabstufungen von lediglich 5 Grain(0,324 Gramm) gibt, dann kann man sich vorstellen, dass 20 Grain Dreck am Pfeil den Pfeilflug stark beeinflussen, und das nicht zum positiven.

Das nächste Problem ist, wenn man einen schmutzigen Pfeil schießt, dann streift sich der Dreck am Bogen, bzw. der Pfeilauflage oder Belederung ab, was den Verschleiß stark erhöht. Und es gibt Zielscheiben aus einem Schaum mit sogenannten "Self Healing" (Selbstheilungseffek). Die Löcher verschließen sich und "verschweißen" sich bis zu einem gewissen Grad wieder, was die Lebensdauer der Ziele stark verlängert. Wenn man nun aber den Schmutz am Pfeil in das Loch der Zielscheibe schmiert, dann funktioniert das "Self Healing" nicht mehr und das Ziel verschließt auch schneller. 

Du siehst also, dass es durchaus sinnvoll ist, einen Pfeilreiniger sein Eigen zu nennen und auch zu benutzen.

 

Hochwertige Pfeilreiniger gibt es schon ab 14€.